Optimierung der Ankertexte bei Linkaufbau

Die Verwendung von relevanten Keywords im Ankertext gehört zu einem der Rankingfaktoren beim Linkaufbau. Um die Qualität der Suchergebnisse zu verbessern, arbeitet Google intensiv an an einem Algorithmus, um überoptimierte Webseiten zu erkennen und entsprechend abzuwerten. Ein deutliches Merkmal einer überoptimierten Seite ist unter anderem die unnatürliche Verwendung der Linktexte wie beispielsweise immer das gleiche Keyword. In einem solchen Fall ist es für Google ein Leichtes zu erkennen, dass versucht wurde, eine Webseite manipulativ in den SERPs nach oben zu bringen.

Hier sind ein paar Möglichkeiten, wie man seine Ankertexte gestalten und variieren kann, um unnatürlich wirkende Links zu vermeiden:

  • Synonyme – Anstelle von Tier Film auch Tier Video oder Tier Clip
  • Plural / Singular – Anstelle von Tier Film auch Tier Filme
  • Modifikationen – Anstelle von Tier Film auch Kinder Tier Film oder Tier Film DVD verwenden
  • Reihenfolge – Anstelle von Tier Film auch Film Tier verwenden
  • Kombinationen – Anstelle von Tier Film auch Tier Welt Film und Tier Film Videothek verwenden
  • Sprache/Stoppwörter – Anstelle von Tier Film auch Wir zeigen dir die tier Welt mal anders verwende
  • Linkquellen – Anstelle einem Sidewide-Link besser Links von unterschiedlichen Webseite
  • Linkziele – Anstelle eine Seite immer mit dem gleichen Linktext zu verlinken besser die Linktexte variieren

  • Brand – tierfilme.com
  • Additiver Brand – Tier Film auf tierfilme.com
  • Falsch geschriebener Brand – trierfilme.com
  • Personalisierter Brand – Tierfan
  • Person + Brand – Tierfan auf tierfilme.com

  • Hinweise – Hier klicken, Hier, Link usw.
  • URLs – www.tierfilme.com
  • Falsch geschriebene Links – Tierfilm
  • Ganze Sätze – Die ganze Tier Welt findest du auf tierfilm.com
  • NoFollow-Links – Links mit rel=nofollow


Wir versuchen euch alle neuen News hier mitzuteilen!!!

No comments.

Leave a Reply